Mr. T, Van Damme & Co.: Was wurde eigentlich aus den Action-Stars der 80er?

Everett Collection/Shutterstock.com

Sie waren die Vorbilder einer ganzen Generation von Action-Fans – die prügelnden Muskelprotze der 80er Jahre. Nur konnten nicht alle Schauspieler dieser Ära bis heute an ihre größten Erfolge anknüpfen. Das machen Mr. T, Chuck Norris & Co. heute:

Jean-Claude Van Damme

Everett Collection/Shutterstock.com

Jean-Claude Van Damme (56) wurde vor allem durch Kampfsport-Filme wie “Bloodsport” ein Star. Zuletzt engagierte ihn “Amazon Prime Video” 2016 für die Comedy-Serie “Jean-Claude Van Johnson”, die nach dem Pilotfilm aber nicht weitergeführt wurde.

Mr. T

Everett Collection/Shutterstock.com

Mr. T (64), der mit bürgerlichem Namen Laurence Tureaud heißt, wurde als der goldbehangene Ex-Soldat B. A. Baracus im “A-Team” weltberühmt. Die Klunker hat er mittlerweile abgelegt und auch sonst ist es still um ihn geworden. Nachdem er in den 90er Jahren den Lymphknotenkrebs besiegt hatte, zog sich Tureaud aus dem Showgeschäft zurück und arbeitet seither als Prediger. Gelegentlich spielt er jedoch kleinere Rollen im Reality-TV und synchronisiert Filme.

Kurt Russell

Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Auch Schauspieler Kurt Russell (66) war in den 80ern in vielen Action-Filmen präsent. Mit dem Film “Die Klapperschlange” gelang ihm 1981 der große Durchbruch als Action-Held. Seine Versuche, in den 90er Jahren mit Komödien wie “Tango & Cash” seine Brötchen zu verdienen, scheiterten jedoch. Es folgten kleinere Nebenrollen in dennoch hochwertigen Hollywood-Blockbustern. Heute ist er wieder des Öfteren im Kino zu bewundern. Zuletzt war er in “Guardians of the Galaxy Vol. II” zu sehen.

Chuck Norris

Everett Collection/Shutterstock.com

Chuck Norris (77) wurde nach seiner Zeit als “Walker, Texas Ranger” durch die berühmten Chuck-Norris-Sprüche zur Ikone der Popkultur. 2012 spielte er in “The Expendables 2” in seinem bisher letzten Kinofilm an der Seite von Sylvester Stallone mit.

Steven Seagal

Everett Collection/Shutterstock.com

Steven Seagal (65) produzierte nach Kinohits wie “Alarmstufe Rot” unzählige Streifen – mit wenig Erfolg. Seagal gilt als großer Freund von Wladimir Putin und erhielt wegen seiner “warmen Gefühle” für das Land 2016 die russische Staatsbürgerschaft.

Arnold Schwarzenegger

Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com

Der nun ehemalige Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger (70), gilt als DAS Symbol der 80er-Jahre-Popkultur. Nach seinem erst mäßigen Erfolg in dem Trashfilm “Hercules in New York” konnte er dann mit “Conan der Barbar” seinen großen Durchbruch feiern und ist seither aus keinem seiner Action-Filme mehr wegzudenken. Seine erste Hauptrolle nach langer Zeit hatte er in dem Action-Streifen “Vendetta – Alles, was ihm blieb, war Rache”, der im kommenden November auf DVD erscheint.

Jackie Chan

Everett Collection/Shutterstock.com

Auch wenn er es immer dementierte, Jackie Chan (63) galt stets als Nachfolger von Bruce Lee. Bis heute dreht Chan weiter Action-Filme und macht immer noch die meisten seiner Stunts selbst. Zuletzt erfolgreich war das Remake von “Karate Kid” 2010.

Mel Gibson

Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com

Mit der “Mad Max”-Reihe und den vier “Lethal Weapon”-Teilen konnte sich Mel Gibson (61) fest im Action-Film-Geschäft etablieren. Doch wer hätte gedacht, dass Gibson als Regisseur noch erfolgreicher werden würde als vor der Kamera? Seit seinem großen Regiedurchbruch mit “Braveheart”, der mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde, war jedes darauffolgende, von Gibson geschriebene Drehbuch ein hundertprozentiger Garant für Erfolg.

Dolph Lundgren

Everett Collection/Shutterstock.com

Dolph Lundgren (59) wurde als Boxer Ivan Drago in “Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts” berühmt. Danach folgten 39 Action-Streifen, die eher wenig Erfolg hatten. Mit der “The Expendables”-Reihe gelang ihm 2010 jedoch das Comeback auf der großen Kinoleinwand.

Bruce Willis

PAN Photo Agency/Shutterstock.com

Der Ausruf “Jippijajey Schweinebacke” machte Action-Held Bruce Willis (62) über Nacht zum Star. Seit “Stirb langsam” (1988) ist Willis nicht mehr aus dem Filmgeschäft wegzudenken. Im Gegensatz zu manch seiner Action-Kollegen der 80er ist sein beruflicher Erfolg nie wirklich abgeebbt und so werden wir uns auch die nächsten Jahre noch über freche Sprüche und coole Action-Stunts von ihm freuen dürfen.

Diese Helden haben unsere Jugend und Kindheit geprägt. Umso schöner ist es, manche von ihnen auch heute noch den ein oder anderen bösen Buben auf der Leinwand verprügeln zu sehen.

Quelle: Spot