„Zeiten ändern sich“: Pam Anderson schreibt emotionalen Brief an Kim Kardashian.

Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com & imago/newspix

Das It-Girl und Model Kim Kardashian gibt sich stets große Mühe, auf diversen Social-Media-Accounts für eine waschechte Tierliebhaberin gehalten zu werden. Doch ihr liebstes Kleidungsstück ist immer noch der Pelzmantel. Nun mischt sich auch die PETA-Beauftragte Pamela Anderson ein und widmet der Ehefrau von Rapper Kanye West ein paar eindringliche Zeilen.

Die 36-jährige Kim Kardashian hat in der Vergangenheit viel für ihren heutigen Promi-Status getan, ihre Reality-Show „Keeping Up with the Kardashians“ war ein großer Erfolg und brachte ihr und dem restlichen Kardashian-Clan ein saftiges finanzielles Polster ein. Über 103 Millionen Follower hat das It-Girl allein mit ihrem Instagram-Profil. Millionen junger Mädchen weltweit wären gerne wie sie und eifern ihr zunehmend nach – leider, denn während die meisten modernen Stars heutzutage ganz bewusst auf das Tragen von Pelz verzichten, hat Kim mit ihrer Pelzliebe erheblich dazu beigetragen, dass die Pelzindustrie ihre rückläufigen Verkaufszahlen nun wieder steigern kann.

Die ehemalige Baywatch-Nixe Pamela Anderson hingegen ist eng mit der Tierschutzorganisation PETA verbunden und engagiert sich in ihrem Namen für die Rechte von Tieren.
pinterest

Nun hat der Ex-Baywatch-Star einen öffentlichen Appell an Kim Kardashian verfasst:

“Liebe Kim,

es war schön, Dich auf der New Yorker Fashion Week zu treffen. Ich habe das Vergnügen, dich jetzt schon über Jahre zu kennen, und ich kann sagen, dass du ein guter Mensch mit einem großen, wundervollen Herzen bist. Ich schreibe dir, um an dein Mitgefühl für die wahren Modeopfer zu appellieren: die Tiere, die für die Pelzindustrie auf qualvolle Weise getötet werden; und um dich zu bitten, ab diesem Winter den Pelzmänteln abzuschwören. Ich denke, du wärst schockiert, wenn du wüsstest, dass auf jeder einzelnen Pelzfarm, die von PETA unter die Lupe genommen wurde, grausame Tierquälereien aufgedeckt wurden:

Ermittler haben dort erlebt und dokumentiert, wie Füchse durch Stromstöße getötet, Hunde zu Tode geprügelt und Waschbärhunde lebendig gehäutet werden. Erst letzten Monat gelang Videomaterial an die Öffentlichkeit, das eine Pelzfarm in Polen zeigt, die Füchse in winzigen, verdreckten und dunklen Käfigen hält, manche der Tiere hatten nur noch ein Auge und offene, verrottende Wunden.

Die Zeiten ändern sich: Gisele Bündchen hat diesen Sommer eine tolle Anti-Pelz-Kampagne auf dem Cover der Pariser Vogue gestartet und Österreich, Kroatien, die Niederlande, Slowenien, Großbritannien und andere Nationen haben sich gegen die Grausamkeit positioniert und die Pelzfarmen in ihrem Land abgeschafft. Sogar die First Lady und Pelzliebhaberin Melania Trump hat vor Kurzem dem Pelz abgeschworen und tritt damit in die Fußstapfen von so vielen anderen Modeikonen und First Ladys.

Du weißt, dass ich dich lieb habe, aber du könntest sowohl ein Held für die Tiere als auch ein gutes Vorbild für all deine wunderschönen Fans sein, indem du dem Pelz abschwörst. Bitte, tu das Richtige. Die ganze Welt würde es dir danken, inklusive mir und meinen guten Freunden von PETA.

Ganz liebe Grüße

Pamela Anderson”

YouTube/Weird hut

2012 wurde Kim Kardashian bereits für ihre Pelzliebe von einer PETA-Aktivistin auf dem roten Teppich mit Mehl beworfen. Viele Stars zeigten damals Solidarität für das It-Girl und verurteilten den Angriff der Tierrechtsaktivistin scharf. Doch obwohl Kim in der Vergangenheit immer mal wieder von anderen Promis öffentlich gebeten wurde, die Pelzindustrie nicht länger mit dem Tragen von Pelzmänteln zu unterstützen, kann das Model es wohl einfach nicht lassen. Auf das ihr entgegengebrachte Flehen reagiert die 36-Jährige erst gar nicht und trägt auf dem nächsten öffentlichen Event einfach ein neues Pelzmodell.

Hier kannst du dir ein Video zu dem Mehl-Angriff auf Kim Kardashian 2012 ansehen:

Ob die Worte von Pamela Anderson etwas an Kim Kardashians Vorliebe für Tierfelle ändern werden, bleibt weiter fraglich, denn bisher hat sich das It-Girl zu dem Anti-Pelz-Appell des Baywatch-Stars noch nicht geäußert.

Quelle: Insider