TV-Star vermutet Zusammenhang von Vergewaltigung und Krebs.

Gerardo Somoza/ Startraks Photo/action press

Mit der Kultserie “Die Nanny” eroberte Fran Drescher in den 90er Jahren die Herzen der Zuschauer. Doch die quirlige Schauspielerin wurde 8 Jahre vor ihrem Durchbruch auf brutalste Art und Weise vergewaltigt, während ihr Ehemann zuschauen musste. Dieses traumatische Ereignis führte noch zu zwei weiteren Schicksalsschlägen, mit denen sie niemals gerechnet hätte.

Mit ihrer Rolle als grell geschminktes Kindermädchen mit der unverwechselbaren schrillen Stimme wurde die heute 60-Jährige zum absoluten Publikumsliebling. Über den Albtraum, der sich 1985 in ihrem eigenen Haus ereignete, hat die Schauspielerin lange nicht gesprochen. Die New Yorkerin sitzt mit ihrem Ehemann, ihrer Jugendliebe Peter Marc Jacobsen, beim Essen, als zwei bewaffnete Einbrecher in ihr Heim eindringen. Einer von ihnen vergewaltigt Fran Drescher. Der andere hält ihrem gefesselten Mann eine Pistole an die Schläfe und zwingt ihn, dabei zuzusehen.

CBS Photo Archive / Kontributor/Getty Images

Ein absolut traumatisches Erlebnis, das die damals 28-Jährige über Jahre verdrängt. Auch Peter Marc Jacobsen kommt nicht darüber hinweg, dass er seine Frau nicht vor dem brutalen Übergriff schützen konnte. Er begibt sich in psychologische Behandlung. Im Laufe der Therapie kommen auch andere Dinge an die Oberfläche. Der Ehemann der Schauspielerin muss sich und seiner Gattin eingestehen, dass er eigentlich homosexuell ist.

Für Fran Drescher ein absoluter Schlag ins Gesicht. Der Mann, den sie seit Schultagen liebt und mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen wollte, fühlt sich zu Männern hingezogen. Nach über 20 Jahren Ehe reicht sie 1999 die Scheidung ein.
SIPA PRESS/action press

Doch das soll noch nicht das letzte Mal sein, dass das Schicksal erbarmungslos zuschlägt. Nur ein Jahr später entdecken Ärzte einen Tumor in ihrer Gebärmutter. Fran Drescher glaubt jedoch, zwischen ihrer Krebserkrankung und ihrem schrecklichen Erlebnis vor 15 Jahren einen Zusammenhang zu sehen: “Ich habe viele Jahre lang vermieden, mich meinem Schmerz – der Vergewaltigung – zu stellen”, sagt sie im Interview mit dem Fernsehsender “Studio 10”. “Wenn du das aber nicht tust, dann … Also ich meine, ich habe Krebs bekommen. Letztendlich wurde es sehr poetisch an dem Punkt, wo der Körper sich dazu entscheidet, zusammenzubrechen und eine Krankheit zu entwickeln.”

Als ihr Peter Marc Jacobsen von ihrer Krebs-Erkrankung erfährt, nimmt er den Kontakt wieder auf, um seiner Ex-Frau beim Kampf gegen die Krankheit beizustehen. Mittlerweile sind die beiden wieder enge Freunde und können über sein spätes Outing lachen. Gemeinsam dreht das Ex-Paar sogar eine Sitcom namens “Happily Divorced”, in der die von Drescher gespielte Hauptfigur von der Homosexualität ihres Mannes erfährt und mit ihm gemeinsam wohnen muss, da er kein Geld hat, um auszuziehen – ganz vom wahren Leben inspiriert.

REX FEATURES LTD./action press

Die 60-Jährige hat zudem eine Krebsorganisation gegründet und ein Buch über ihre Erlebnisse geschrieben, das anderen Vergewaltigungsopfern helfen soll. Die Schauspielerin versucht aus allen Tiefschlägen und schmerzhaften Erfahrungen ihres Lebens etwas Gutes herauszuholen: “Du wirst niemals mehr dieselbe sein. Aber was auch immer es ist, schaue nach vorn und verwandele deinen Schmerz in etwas Sinnvolles. Das ist es, was ich immer mache.”

Was für eine beeindruckende Frau.