10 Harry-Potter-Stars, die bereits gestorben sind.

Imago/Zuma Press/Imago/Zuma Press

Die Harry-Potter-Bücher der Autorin Joanne K. Rowling haben ganze Generationen in ihren Bann gezogen: Mit über 450 Millionen verkauften Büchern kann nur die Bibel mehr verkaufte Exemplare vorweisen! Bis 2001 mussten sich die Fans auf die Verfilmung der Romanreihe gedulden, die ebenfalls alle Verkaufsrekorde schlug. Vor 7 Jahren kam der letzte Teil um die magischen Abenteuer des Hogwarts-Schülers auf die Leinwand. In der Zwischenzeit ist leider schon so mancher Darsteller von uns gegangen. Hier sind 10 Schauspieler der Harry-Potter-Reihe, die bereits verstorben sind:

1.) Richard Griffiths alias Vernon Dursley

Shutterstock/Featureflash Photo Agency/Imago/Zuma Press

Richard Griffiths verkörperte Harrys fiesen Onkel Vernon Dursley. Im Gegensatz zu seinem Filmsohn Dudley musste der Schauspieler, der in Filmen neben Meryl Streep und Johnny Depp vor der Kamera stand, für die Rolle nicht extra einen Fettanzug tragen, sondern brachte alle Pölsterchen selber mit. 2013 starb der Mime mit 65 Jahren an den Folgen einer Herz-OP.

2.) Robert Hardy alias Cornelius Fudge

Imago/Zuma Press/Action Press/Warner Bros./Everett Collection

Seine erste große Rolle ergatterte der Theaterschauspieler Ende der 1970er Jahre als Tierarzt in der Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“. Mit seiner Darstellung des Zaubereiministers Cornelius Fudge wurde er im reifen Alter einem großen Publikum bekannt. Letztes Jahr verstarb der von der Queen zum „Commander of the Order of the British Empire“ erwählte 91-Jährige in einem Londoner Altersheim für Schauspieler.

3.) Alan Rickman alias Severus Snape 

Shutterstock/Bakounine/Imago/Zuma Press

Der Tod des 69-Jährigen im Jahre 2016 war nicht nur für Potter-Fans ein großer Schock. Den Bösewicht hatte der Film- und Theaterdarsteller schon in Filmen wie „Stirb langsam“ und „Robin Hood“ verkörpert. Seit 2001 spielte der Brite als Wunschbesetzung von Autorin Joanne K. Rowling die komplexe Rolle von Lehrer Severus Snape, mit dem Harry auf ganz besondere Art und Weise verbunden ist. Keine Frage, dass er von Fans schmerzlich vermisst wird, auch nach all dieser Zeit. Immer.

4.) Roger Lloyd-Pack alias Barty Crouch senior

Imago/Future Image/Action Press/United Archives

Wie bei Schauspielkollege Alan Rickman ist auch Roger Lloyd-Packs Todesursache seine Erkrankung an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Vor seinem Tod 2014 spielte er Barty Crouch senior, den überkorrekten Leiter der Abteilung für Magische Strafverfolgung, dem der Posten als Zaubereiminister versagt bleibt, als sich sein eigener Sohn als Todesser entpuppt.

5.) Robert Knox alias Marcus Belby

Im fünften Teil der Harry-Potter-Filmreihe mimte der Schauspieler den Ravenclaw-Schüler Marcus Belby. Der 18-Jährige hatte bereits den Vertrag für den siebten Teil unterschrieben, in dem er die Rolle wieder aufnehmen sollte. Doch dazu sollte es nie kommen: Im Mai 2008 wird der junge Mann vor einer Londoner Bar erstochen. Er stirbt bei dem Versuch, seinen jüngeren Bruder vor dem Angreifer zu beschützen. Zum Andenken an den ermordeten Robert Knox trugen alle Schauspieler auf der Premiere von „Harry Potter und der Halbblutprinz“ weiße Armbänder.

6.) John Hurt alias Garrick Ollivander

Shutterstock/Featureflash Photo Agency/Action Press/Collection Christophel

Mr. Ollivander ist der betagte Inhaber des Fachgeschäfts für Zauberstäbe in der Winkelgasse, in dem Harry Potter seinen ersten Zauberstab aussucht – beziehungsweise der Zauberstab sich Harry aussucht. Der zweifach für den Oscar nominierte Darsteller John Hurt („Der Elefantenmensch“, „Melancholia“) erlag letztes Jahr im Alter von 77 Jahren seiner Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung.

7.) Hazel Douglas alias Bathilda Bagshot

Die britische Schauspielerin („Die Tribute von Panem“) spielte im ersten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ die berühmte Historikerin Bathilda Bagshot, in deren toten Körper Voldemorts Schlange schlüpft, um Harry und Hermine zu attackieren. 2016 verstarb Hazel Douglas im Alter von 92 Jahren.

8.) Jimmy Gardner alias Ernie Prang

Jimmy Gardner überlebte als Matrose zwei Schiffbrüche und widmete sich schließlich der Schauspielerei. In „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ spielt er Ernie Prang, den schrulligen Fahrer des Fahrenden Ritters, der Harry einen wahren Höllenritt bereitet. Bereits 2010 segnete der Mime im Alter von 85 Jahren das Zeitliche.

9.) Dave Legeno alias Fenrir Greyback

Imago/LFI/Action Press/Everett Collection

Der frühere Wrestler sorgte als Werwolf Fenrir Greyback, ein Gefährte Voldemorts, für Gänsehaut im Kino. 2014 fanden Wanderer im kalifornischen Death Valley die Leiche des 50-Jährigen. Der Brite war bei den extremen Wüstentemperaturen der Hitze erlegen.

10.) Richard Harris alias Albus Dumbledore

Shutterstock/Everett Collection/Imago/United Archives

Der irische Schauspieler („Meuterei auf der Bounty“, „Gladiator“) war in den 1960er Jahren als Lebemann und Frauenheld verschrien. Der jungen Generation war er jedoch als weiser Hogwarts-Schulrektor Albus Dumbledore bekannt, den er in den ersten beiden Filmen spielte. Wenige Tage nach der Premiere von „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ verstarb Richard Harris mit 72 Jahren an den Folgen von Lymphdrüsenkrebs. Michael Gambon schlüpfte an seiner statt für den Rest der Filmreihe in die Rolle von Harrys weißbärtigem Mentor.

Mit der Buchverfilmung wurde Joanne K. Rowlings Zauberwelt Leben eingehaucht. Auch wenn viele Darsteller nicht mehr unter uns weilen: Auf der Leinwand bleiben sie unsterblich.

Quelle: Kino.de